Veranstaltung vom 28.02.2018

Integration von Flüchtlingen als CSR-Aufgabe
– Erfahrungen und Einblicke für die Unternehmenspraxis –

Am 28.02.2018 trafen sich in der IHK Region Stuttgart, Bezirkskammer Ludwigsburg, 40 Vertreter aus Wirtschaft, Sozialwirtschaft und öffentlicher Hand, um über wesentliche Erfolgsfaktoren zu diskutieren, die für eine langfristige Integration von Flüchtlingen in den Betrieb zu beachten sind. Im Zentrum standen dabei verschiedene innovative Corporate-Social-Responsibility (CSR) – Maßnahmen – ganz im Sinne einer gelebten gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen.

 

  
Impressionen


Weleda aus Schwäbisch Gmünd, VAUDE aus Tettnang und das Autohaus Schmauder & Rau aus Kirchheim berichteten von Ihren Praxiserfahrungen. Ein Fachvortrag zum Projekt „Kümmerer“ der IHK-Bezirkskammer Ludwigsburg und ein Fachvortrag der Ökumenischen Fachstelle Asyl zu rechtlichen Schlüsselfaktoren beleuchteten erfolgsrelevante Themen rund um die praktischen Herausforderungen bei der Beschäftigung von Flüchtlingen.

An anschließenden Thementischen konnten alle Themen vertieft bearbeitet werden. Als Erfolgsfaktoren wurden u.a. identifiziert:

  • Partner finden – Vernetzung fördern
  • Unterstützungsangebote von Wohlfahrt, IHK und öffentlicher Hand wahrnehmen
  • Führungskräfte sensibilisieren
  • Interkulturelle Kompetenz beidseitig schulen
  • Vielfalt wertschätzen – Flüchtlingen dennoch keine Sonderstellung einräumen
  • Raum schaffen für Transparenz, Reflexion und Austausch

Das Fazit des Abends: Die Beschäftigung von Flüchtlingen bringt viele unterschiedliche Herausforderungen mit sich, welche sich in Kooperation von Unternehmen, Wohlfahrt und öffentlicher Hand besser bewältigen lassen. Eines wurde besonders deutlich: Die teilnehmenden Unternehmen, die insgesamt über 100 Flüchtlinge in Arbeit, Ausbildung und Praktika beschäftigen, zeigen nicht nur Mut zur Pionierarbeit und ein hohes Maß an gesellschaftlichem Engagement. Sie leisten damit auch einen wesentlichen Beitrag zur gelingenden Integration von Flüchtlingen. Diese CSR-Aktivitäten zahlen sich für die Gesellschaft und für die Unternehmen aus.

Eine gelingende Integration von Flüchtlingen bringt mittel- und langfristig nicht nur wirtschaftliche Vorteile bei der Sicherung der eigenen Fachkräftebasis, sondern wird ebenso als Bereicherung für die eigene Unternehmenskultur angesehen.


 

  
Impressionen


Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg

Partner:






Download:
Artikel aus der Ludwigsburger Kreiszeitung:
Presse_LKZ-Integration-Migranten-02-03-2018

Vortrag IHK Bezirkskammer Ludwigsburg:
Betreuung_u_Begleitung_IHK_BK_LB


Die Veranstaltung wurde gefördert durch die