Erste „NACHTSCHICHT“ in Baden-Württemberg: Stuttgarter Kreative spenden professionelle Dienstleistungen für gemeinnützige Organisationen

Grafik mit Figuren, die im Dunkeln vor Laptops sitzen und dem Schriftzug "Kreative helfen Sozialen"

Es ist soweit: Die erste „NACHTSCHICHT“ in Baden-Württemberg unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut geht am Freitag, 27. April 2018 im Generator HdM Startup Center in Stuttgart an den Start.

Rund 25 Kreative aus Stuttgarter Agenturen und Wirtschaftsunternehmen kommen zusammen, um für soziale Projekte gemeinnütziger Organisationen ihr Knowhow in einer „NACHTSCHICHT“ zu spenden. Das sind 200 Stunden professionelle Dienstleistungen für konkrete soziale Aufgaben.

Von 16.00 Uhr bis 24.00 Uhr werden sie in den Räumen des Generator HdM Startup Center in Stuttgart-Vaihingen Logos, Werbematerialien, Storyboards, Kampagnen oder Schulungsunterlagen entwickeln – und das alles für den guten Zweck.

Veranstalter ist der Paritätische Wohlfahrtsverband Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, dem Staatsanzeiger für Baden-Württemberg und antenne 1. Weiterer Unterstützer ist die Hochschule der Medien Stuttgart, die die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Gefördert wird das Projekt von der GlücksSpirale.

Für die Teilnahme an der „NACHTSCHICHT“ gab es eine Ausschreibung unter den 860 paritätischen Mitgliedsorganisationen aus allen Bereichen der sozialen Arbeit und des sozialen Engagements. Eine Expert/innen-Jury wählte acht Projekte gemeinnütziger Organisationen aus Stuttgart, Böblingen, Heidelberg, Mannheim und Bruchsal aus, deren Vertreter/innen ein Team aus – je nach Bedarf – Grafikern, Textern, Konzeptentwicklern, Social-Media- und IT-Fachleuten für acht Stunden an die Seite bekommen.

Dies Projekte stammen von der Sozialberatung Stuttgart, der AIDS-Hilfe Baden-Württemberg e.V., der Lebenshilfe Stuttgart e.V., dem Baden-Württembergischen Landesverband für Prävention und Rehabilitation gGmbH, thamar – Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt in Böblingen, der  FreiwilligenAgentur Heidelberg, dem Tageselternverein Bruchsal Landkreis Karlsruhe Nord e.V. und
Pro familia Mannheim.

Spannende Herausforderungen also für die Kreativen von namhaften Agenturen wie Ketchum Pleon Stuttgart und Ranger Design Stuttgart und Unternehmen wie antenne 1, Acando, Georg Thieme Verlag und Mahle sowie Start-Upper der Hochschule der Medien Stuttgart.

Weitere Informationen zum Projekt – und nach Abschluss der „NACHTSCHICHT“ auch zu den Ergebnissen – gibt es unter: https://nachtschicht.paritaet-bw.de/