Category

Veranstaltungen

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg

Lea-Mittelstandspreis: Bewerbungsphase 2018 ist gestartet

By | Allgemein, Ausschreibungen, Pressemeldung, Veranstaltungen, Wettbewerbe
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Caritas und Diakonie in Baden-Württemberg schreiben Mittelstandspreis für soziale Verantwortung aus

Stuttgart, 03. Januar 2018. Unternehmen, die sich gesellschaftlich engagieren, schneiden wirtschaftlich besser ab. Gesellschaftliches Engagement und wirtschaftlicher Erfolg stehen daher nicht im Gegensatz zueinander. Im Gegenteil: Unternehmen, die sich im Feld der Corporate Social Responsibility (CSR) einbringen, agieren flexibler und zukunftsorientierter und sind weniger krisenanfällig. Diese Unternehmen achten auf Umweltfragen, sie haben ihr gesellschaftliches Umfeld und auch das Wohlbefinden ihrer Mitarbeitenden im Blick. Dieses große Engagement kleiner und mittlerer Unter-nehmen für soziale und gesellschaftliche Belange will der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg sichtbar machen und würdigen. Daher loben das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau sowie Diakonie und Caritas in Baden-Württemberg zum zwölften Mal den Mittelstandspreis für soziale Verantwortung aus. Sie unterstreichen damit den unverzichtbaren Beitrag des Mittelstands für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Baden-Württemberg.

Zur kompletten Pressemeldung
Read More

Wortwolke mit Begriffen zum Thema des Kongresses

Kongress Zukunftsmodell (Sozial-)Genossenschaften: Organisationsmodell der Sozialwirtschaft?!

By | Veranstaltungen

07. Feb 2018 09:30 – 16:15 Uhr, GENO-Haus Stuttgart, Heilbronner Str. 41, 70191 Stuttgart

Insgesamt ist ein zunehmender Bedarf für Partizipation und politische Mitgestaltung erkennbar. Bürgerinnen und Bürger haben die Organisationsform der Genossenschaft auch für originär zivilgesellschaftliche Aktivitäten wiederentdeckt und wollen damit durch wirtschaftliche Aktivität Gesellschaft und Gemeinwesen gestalten. Oft entstehen neue Genossenschaften aus lokalen bürgerschaftlichen Initiativen, aus bürgerschaftlichem Engagement für das soziale Umfeld, den Stadtteil, das Gemeinwesen. Es geht dabei um die Verknüpfung von Wohnung, Nachbarschaftshilfe, Kultur, Betreuung und Unterstützung im Quartier.

Der Kongress „Zukunftsmodell (Sozial-)Genossenschaften“ widmet sich diesem Themenfeld. Sozialgenossenschaften sind aufgrund der gleichberechtigten Mitgliedschaft strukturell geeignet, eine Plattform für neue Formen der Kooperation und Partizipation von Akteuren aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Staat und Wirtschaft zu bieten. Unter ihrem Dach können sich Bürgerschaft, Selbsthilfe, Kommunen, Wohlfahrtsverbände, Vereine etc. zusammenfinden.

Der Kongress richtet sich an die Wohnungswirtschaft, die Sozialwirtschaft, Kommunalpolitik und Kommunalverwaltung. Veranstalter sind Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg e.V. und Integrative Wohnformen e.V.

Weitere Information und Anmeldung hier.

Berliner Forum 2017: Nachhaltigkeit 4.0 – Digitalisierung als Chance für die SDGs?

By | Veranstaltungen

Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen legt nicht nur konkrete Nachhaltigkeitsziele fest, sondern gibt auch einen klaren Zeithorizont vor. In gerade einmal 13 Jahren sollen die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) erreicht sein.

Angesichts der aktuellen weltpolitischen Lage und weiter bestehender Zielkonflikte erscheint dieser Zeitplan hoch ambitioniert.

Am 22. Mai 2017 diskutierten die Gastgeber econsense und accenturestrategy mit hochrangigen Rednern und 400 Gästen inwieweit die Wirtschaft – vor allem mit digitalen Lösungen – die Umsetzung der Agenda 2030 beschleunigen kann.

www.econsense.de/de/berlinerforum2017